aktuelle Ausstellung: "Code 2D - 3D"

      Deutsch:          o.Titel-7, 2020, 31x41x11 cm | Ausschnitt mit Gesamtbild (PIP)
      Leverenz:       Hybrid-Beings, 2020, 40x50 cm | Ausschnitt mit Gesamtbild (PIP)
      Tscherni:          Blau, 2019, 80x110 cm | Bildausschnitt
      Wöllmer:       Farbraumrelief-3, 2020, 44.5x44.5x9 cm | Ausschnitt mit Gesamtbild (PIP)

Wir sind wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da !

Eine Voranmeldung macht's leichter - unter > mobil: 0676 518 3201   oder   e-mail: galerie@hrobsky.at

Dauer der Ausstellung: 23.4. 2020 - 13.6. 2020  
Einführungstext:  Julia Schuster,  (Kunsthistorikerin)

Die Ausstellung „Code 2D_3D“ präsentiert vier Künstler*innen, die sich in ihrer Kunst der Eroberung des Raums verschrieben haben, sei es in Form flächiger Zeichnung und Druckgrafik oder als real raumgreifendes Objekt.
Die Arbeiten von Alexandra Deutsch, Larissa Leverenz, Martina Tscherni und Reinhard Wöllmer behandeln eine reale und eine fiktive Raumwahrnehmung, sie laden uns ein, sich hineinzudenken und hinein zu fühlen in konstruierte Welten. Die Bezüge sind dabei ganz unterschiedlich – die Künstler*innen finden Inspiration in der Architektur und der Natur, in der starken Verkleinerung und sogar unter dem Mikroskop.
Allen präsentierten Arbeiten gemein ist ihre Subsumierbarkeit unter den Begriff des „Tactile Value“, den der amerikanische Kunsthistoriker und Sammler Bernard Berenson im ausklingenden 19. Jahrhundert für die Malerei der Florentiner Renaissance entwickelte und der sich mit der durch Malerei erzeugbaren Wirklichkeitswahrnehmung oder -illusion auseinandersetzte. Der Ausdruck umschreibt die Qualität eines Kunstwerkes, im Betrachter und in der Betrachterin eine haptische, eine reale Wahrnehmung der Arbeit zu erzeugen, ohne jedoch eine faktische Berührung vorauszusetzen.
Es geht also um eine Kunst, die lebensnah und raumgreifend ist, eine Kunst, in die man sich hineindenken und ja, vor allem auch hineinfühlen kann.
[ J. Schuster ]
 
14.5. + 15.5.   Gallery WALK - now 15.5. + 14.5.
Logo mit Homepage von "GALLERY WALK" verlinkt

Wiedereröffnung mit GALLERY WALK

 
Wie schon in der Vergangenheit lebt die Tradition des Galerienbummels wieder auf.
Allerdings, bitte Mund-Nasen-Schutz nicht vergessen dabei zu haben.
Ansonst freuen wir uns auf ein Wiedersehen und wünschen genußvolles Flanieren !

                               Masken der Woche:

                                           (Maskenpflicht "einmal anders")
Tone Fink: Maskenauswahl, 1990 - 2016
Tone Fink schuf bereits in den frühen 1980-ern Masken – die schon immer ein Teil seines Werkes in der Papierskulptur sowie seiner Performances waren und Teil seiner Arbeit darstellen. Während der laufenden Ausstellung "Code 2D_3D" werden davon einzelne Werke wöchentlich wechselnd gezeigt !
 
Die animierte Fotoserie links zeigt Arbeiten aus dem Atelier des Künstlers.
( per Klick auf die Animation werden sie zur Künstlerbeschreibung weitergeleitet )