Schichtung
Vernissage

Leena Naumanen |Jupp Linssen

Vernissage: Donnerstag 27. April 2017 um 18.30 Uhr
Es spricht: Ulrike Jakob

Ausstellungsdauer: 28. April - 3. Juni 2017

Künstlergespräch: Mittwoch, 17. Mai 2017, 19.00 Uhr

Natur | Tiefe | Dialog

Leena Naumanen erwählte sich in den frühen 1980er Jahren den Werkstoff Holz als Ausgangspunkt ihrer Werke. Doch nicht irgendein Holz bildet diese Basis: Es
muss eine Dachschindel sein – am besten eine Finnische. Dieses geografisch und historisch aufgeladene Material entbindet sie von seiner originären Aufgabe und schenkt ihm eine neue Funktion.

Dieses ursprünglich vor Witterung schützende Material bildet die solide Basis – viele Naturkräfte überlebt, dennoch nicht daran zerbrochen, sondern individuell geprägt, bringt es die Spuren der Zeit als erste und beständige Schicht auf das Tapet. Jede weitere Schicht, die sie ihren Arbeiten verleiht, steht für die Veränderung – für neu geschaffene Wege – für jede Generation, die ihre Möglichkeiten neu interpretiert und sich von bröckelnden Strukturen ermutigen und nicht demotivieren lässt.

Leena Naumanen gelingt es Bestehendem, eigentlich Ausrangiertem eine neue, solide Existenz zu geben - und so in einen tiefsinnigen Dialog zwischen Beständigkeit und Wandel zu treten - zwischen dem Gestern und dem Morgen.

Zurück