Tilmann Zahn

Bild verlinkt zu Künstler-homepage
Tilmann Zahn beschäftigt sich mit dem Phänomen der Vergänglichkeit, ihn faszinieren Prozesse von Entstehen und Verfallen, die selbst scheinbar dauerhafte Materialien, wie z.B. Eisen, im Lauf der Zeit in seine Bestandteile zersetzen.
Die Formen, die Zahn durch Reißen aus dem Papier herausarbeitet, spiegeln diese Faszination wieder. Sie sind abstrakt, rufen jedoch oft Assoziationen mit Gegenständen und Sujets hervor, die der Künstler auf seinen Streifzügen durch Industrieviertel und Randgebiete menschlicher Zivilisation vorgefunden haben könnte.
Die physische Präsenz des Materials macht die Sensibilität des Künstlers für Materialität an sich erkennbar. Tilmann Zahn, der auch Berufsmusiker ist, Oboist im Orchester Basel und in einem schwedischen Orchester, hat ein sicheres Gespür für musikalische und bildkünstlerische Töne und Klangvolumina. Wie eine hörbar gewordene Note sich im Raum entfalten muss, so auch seine Papierarbeiten, die eine frappierende Tiefenwirkung in der faktischen Zweidimensionalität entwickeln. Die Art ihrer Präsentation, der Abstand zur Wand, unterstreicht die Haptik, klärt die Objekthaftigkeit der Werke und gibt ihnen einen Resonanzboden, auf dem das Licht Schatten wirft.

 

Biographie

  geboren in Osnabrück
  intensive Beschäftigung mit Malerei, später zusätzlich mit Fotografie
  lebt und arbeitet in Basel (CH)

Einzelausstellungen

Zeitraum             Titel Ausstellung, Ort
2007 Galerie Roland Aphold, Allschwil / Basel
2008 Galerie C. Wichtendahl, Berlin / Galerie R. Aphold, Basel
2009 Galerie Roland Aphold, Basel / Papiermachermuseum Steyrermühl
2013 Wichtendahl Galerie, Berlin
2015 Galerie Ulrike Hrobsky, Wien / Wichtendahl Galerie, Berlin
2016 Kunstkultur Königsfeld / Kunsthalle Wil
2017 Galerie Q. Kulturforum Schorndorf

Großinstallationen

Gruppenausstellungen

Zeitraum             Titel Ausstellung, Ort
2005 Galerie Roland Aphold, Allschwil / Basel
2006 Galerie Roland Aphold, Allschwil / Basel
2008 Galerie Lorch + Seidel contemporary, Berlin / art Karlsruhe / Berlinische Galerie, Berlin
2010 art Karlsruhe (Galerie R. Aphold)
2011 Galerie Wichtendahl, Berlin
2012 Galerie Wichtendahl, Berlin / Kunstverein Marburg / Galerie Ulrike Hrobsky, Wien /
2013 Koppelschleuse Meppen / scope Basel (Galerie Hrobsky)
2014 Horst - Janssen - Museum Oldenburg / Chelsea Galerie Laufen /
2015 Wichtendahl Galerie, Berlin / Landesgalerie Burgenland, Eisenstadt / art Karlsruhe
2016 art stage Singapore (Galerie Hrobsky) / Art Austria (Galerie Hrobsky) / Städt. Galerie Villa Streccius, Landau / Kunsttage Winningen / Kunstverein Speyer
2017 Galerie Ulrike Hrobsky, Wien / Neuer Kunstverein Aschaffenburg

Zurück